Kosten

Physiotherapie, manuelle Lymphdrainage und Massage

Mit ärztlicher Verordnung

Physiotherapie wird ärztlich verordnet. Die erbrachten Leistungen werden von der Grundversicherung der Krankenkasse (Art. 5 KLV), Unfallversicherung, Militärversicherung, der IV oder anderen Versicherungen getragen.

Sitzungspauschalen sind bei den meisten Krankenkassen seit 1996 gleichgeblieben und betragen:

#BehandlungPreis
7301Allgemeine Physiotherapie 48 TaxpunkteCHF 45.60 / 49.44
7353Zuschlagsposition für Erstbehandlung
24 Taxpunkte
CHF 22.80 / 24.72
7311Aufwändige Physiotherapie
77 Taxpunkte
CHF 73.15 / 79.31
7312Manuelle Lymphdrainage
77 Taxpunkte
CHF 73.15 / 79.31
7354Pauschale für Weg-/Zeitentschädigung (Heimbehandlung)
34 Taxpunkte
CHF 32.30 / 35.02
9001versäumter, nicht rechtzeitig (24 Std. im voruas) annulierter TerminCHF 45.00

Die Krankenkassen, die dem Tarifsuisse angeschlossen sind, haben am 1. April 2014 einer Erhöhung von 8 Rp pro Taxpunkt zugestimmt.
Diese Pauschalen gelten nicht für Unfall, Militärversicherungen, IV oder andere Versicherungen.

Wichtig: Wir rechnen, wo immer möglich, mit der Krankenkasse elektronisch ab. In diesem Fall wird die Krankenkasse die Rechnung bezahlen und Ihnen nur noch eine Rechnung über den Selbstbehalt und/oder Franchise zustellen. Aber nicht alle Krankenkassen sind für dieses Vorgehen bereits gerüstet und auch nicht alle Krankenkassen akzeptieren diese direkte Rechnungsstellung an sie (Tiers payant). In diesem Fall erhalten Sie die Rechnung von uns per Post. Sie bezahlen uns und erhalten nach Einsenden der Rechnung/Rückforderungsbeleg zusammen mit der ärztlichen Verordnung eine Abrechnung und Geld zurück.

Ohne ärztliche Verordnung

Wenn keine ärztliche Abklärung nötig ist, können Sie unser Angebot jederzeit aus eigener Initiative nutzen. In diesem Fall kommen Sie selber für die Dienstleistung auf.

Die Kosten bei Selbstzahlung richten sich nach dem Zeitaufwand:

25 Min.    Fr. 60.00

40 Min.   Fr. 80.00

55 Min.   Fr. 100.00

Versäumte Termine

Rechnungen für versäumte Termine werden von den Leistungsträgern nicht übernommen. Wir bitten Sie daher, uns im Falle einer Verhinderung mindestens 24 Stunden im Voraus zu benachrichtigen (Telefonbeantworter). Sonst müssen wir Ihnen die versäumte Behandlung persönlich in Rechnung stellen.